Ayurveda-Tipp

von Taina Nacke-Langenstein

Bist Du in letzter Zeit einmal durch taunasses Gras gelaufen? Nein? Dann solltest Du es einmal wieder tun! 

Zum einen stärkt es Deine Abwehrkräfte. Der Kontakt der Füße mit dem feuchten Gras stabilisiert das vegetative Nervensystem, und man startet voller Energie in den Tag. Die inneren Organe werden über die Reflexzonen harmonisiert. Ein absolutes Wohlgefühl für Deinen ganzen Körper.

Erlebe diese belebende Frische möglichst für ein paar Minuten ganz bewusst. Frieren solltest Du dabei natürlich nicht! Im Anschluss reibst Du die Füße trocken und achtest darauf, dass sie sich aufwärmen.

Für mich ist dieses Ritual besser, als ein Coffee-Shot am Morgen! Naja. Fast. Zwinkernd

Alles Liebe und einen schönen Frühling. Namasté.

Taina

Zurück